Title:

Die Niere - Kläranlage des menschlichen Körpers

Description:  Die Nieren haben eine bohnenförmige Gestalt...
Author:Jens Engelhardt
deutsch
  
ISBN: 3591084786   ISBN: 3591084786   ISBN: 3591084786   ISBN: 3591084786 
 
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>|
  Wir empfehlen:       
 

Die Niere - Kläranlage des menschlichen Körpers



I. Allgemeines

Jeder Mensch hat zwei Nieren (lat.: ren). Diese liegen beiderseits der Wirbelsäule. Ihre oberen Anteile liegen in Höhe der untersten Rippen. Die linke steht etwas höher, da die rechte durch die Leber nach unten gedrängt wird.


II. Bau

Die Nieren haben eine bohnenförmige Gestalt. Eine Niere ist beim ausgewachsenen Menschen etwa 11 cm lang, 5 cm breit und 2,5 cm dick. Sie wiegt dabei durchschnittlich etwa 150g.
Der äußere Rand der Niere ist nach außen gebogen. Der innere Rand weist eine deutliche Einziehung, die Nierenpforte, auf. An dieser liegen Ein- bzw. Austrittsstellen der Nierenarterie, der Nierenvene, des Harnleiters (ureter) und der versorgenden Nerven.
Die Nieren sind von einer festen glatten Nierenkapsel überzogen, die wiederum von lockerem Fettgewebe umgeben ist. Die äußerste Hülle wird von der Nierenfascie gebildet.


III. Aufgabe und Funktion

Die Hauptaufgabe der Niere liegt in der Ausscheidung von Stoffwechselschlacken. Dabei sollen jedoch keine für den Körper wichtige Substanzen wie Blutzellen und Nährstoffe verloren gehen.
Diese Aufgabe wird durch Filtration des Blutes in Nierenkörperchen gelöst. Diese befinden sich in der Nierenrinde. Sie bestehen aus einem Gefäßknäuel und einer sog. Bowman´schen Kapsel. Zu jedem Gefäßknäuel zieht eine dünne Schlagader (Arteriole), die sich dann zu Haargefäßen (Kapillaren) verzweigt. Diese Kapillaren bilden das Gefäßknäuel, in dem der eigentliche Filtrationsvorgang erfolgt. Über dieses Kapillarknäuel stülpt sich die Bowman´sche Kapsel.
Die Kapillaren vereinigen sich dann wieder zu einem Schlagäderchen, das die Kapsel am sogenannten Gefäßpol direkt neben dem zuführenden Gefäß wieder verläßt.
Zwischen Kapsel und Gefäßknäuel befindet sich ein feiner Spaltraum, in den das Filtrat, auch Primärharn genannt, abgepreßt wird. Am Harnpol, der dem Gefäßpol gegenüberliegt, fließt der Harn über ein kleines Röhrchen ab. In dem nun folgenden Röhrensystem wird dem Primärharn der Großteil des Wassers entzogen.
Ein Gefäßknäuel mit dem dazugehörigen Röhrensystem bildet die kleinste Funktionseinheit der Niere, das Nephron. In einer Niere gibt es mehr als 1 Million Nephrone.
Pro Minute fließen etwa 1,3 l Blut durch die Nieren. Davon werden pro Minute etwa 0,12 l Flüssigkeit abfiltriert. Pro Tag fallen daher etwa 180 l Primärharn an. Diesen 180 l Primärharn wird so viel Flüssigkeit entzogen, dass nur etwa 1 l Endharn entsteht. Das Ausmaß der Harnkonzentration wird durch das Hormon Adiuretin geregelt. Dieses Hormon wird im Hinterlappen der Hirnanhangsdrüse gebildet. Bei Flüssigkeitsmangel wird Adiuretin vermehrt ausgeschüttet. Es bewirkt in der Niere die Entstehung geringerer Mengen hochkonzentrierten Endharns, da durch Adiuretin die Rückaufnahme (Rückresorption) von Wasser im Röhrensystem gefördert wird.
  
Nieren - Hüter unserer Gesundheit
Siehe auch:
Die Sprache der Niere (Harnwege): …
Kraftsuppen nach der Chinesischen Heilkunde. …
Die Organuhr - leicht erklärt: Grundzüge und …
Was Herz und Seele wärmt. Heilende Getränke aus Früchten, Kräutern und …
Das richtige Wasser für Ihre Gesundheit: Welches …
Naturheilbehandlung für zu Hause und unterwegs
 
   
 
     
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>| 

This web site is a part of the project StudyPaper.com.
We are grateful to Jens Engelhardt for contributing this article.

Back to the topic site:
StudyPaper.com/Startseite/Wissenschaft/Naturwissenschaften/Medizin

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum